So kannst Du mit Deinem Investment Gewinne erwirtschaften

Als MikroinvestorIn stellst Du HANS Dein Geld in Form eines sogenannten partiarischen Nachrangdarlehens zur Verfügung, Du wirst damit im Prinzip stiller Teilhaber und bekommst Zinsen und eine Gewinnbeteiligung.

Die Gewinnunabhängige Basisverzinsung:

Schon ab einem Mindestinvestment ab 250 € kannst Du Dich bei HANS beteiligen. Die Mindestlaufzeit für Deine Geldanlage beträgt dabei 5 Jahre. HANS hält die Beteiligungen für mindestens 8 Jahre aufrecht. Deine Geldanlage ist Basisverzinst, das heißt Du bekommst abhängig von der Höhe des individuell investierten Kapitals einen ertragsunabhängigen Basiszins von 1 % pro Jahr. Dieser wird zwar jährlich berechnet, ist aber erst zum Ende der Vertragslaufzeit und der Laufzeit des Investments fällig.

Die Gewinnabhängige Bonusverzinsung:

Entwickelt sich HANS gut und erwirtschaftet in den Geschäftsjahren während der Investmentlaufzeit Gewinne, wirst auch Du als MikroinvestorIn am wirtschaftlichen Erfolg beteiligt. Die Gewinnbeteiligung erhältst Du am Ende jeden Jahres. Grundlage für die Berechnung sind das korrigierte Jahresergebnis sowie die individuelle Investmentquote. Die Investmentquote gibt den imaginären Unternehmensanteil an, den ein Anleger mit seinem Investment erwirbt. Er ist abhängig von der Pre-Money-Bewertung eines Startups, dem über die Crowdinvesting-Kampagne eingesammelten Gesamtkapital sowie der Höhe des individuellen Investments.

Die Exit-Beteiligung:

Es kann passieren, dass ein Vertrag zwischen InvestorInnen und Unternehmen noch vor einer Kündigung endet. Das geschieht bei einem Exit. Ein Exit tritt bspw. auf, wenn ein anderes Unternehmen die Mehrheitsanteile an dem jungen Unternehmen kauft. In den allermeisten Fällen ist ein Exit eine positive Entwicklung für das jeweilige Investment, denn die Investoren werden an der Verkaufssumme beteiligt.